• Category Archives BRD
  • Politik » BRD
  • Bilderberg-Meeting im Juni in Dresden?

    Freitag, 8. April 2016 , von Freeman um 12:05

    Laut der französischen Nachrichtenagentur AFP wird die Bilderberg-Konferenz 2016 in Dresden stattfinden. Das Treffen soll vom 9. bis 12. Juni im Kempinski-Hotel Taschenbergpalais abgehalten werden. Das deutsche Bundesinnenministerium hat das gegenüber der „tageszeitung“ (Samstagsausgabe) bestätigt.

    Sehr ungewöhnlich ein Hotel mitten in der Altstadt von Dresden zu wählen, wo doch sonst abgeschiedene und von der Aussenwelt gut abgeschirmte Tagungsorte ausgesucht werden. Das Treffen wird sicher die Dresdner wegen der strengen Sicherheitsmassnahmen behindern.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Bilderberg-Meeting im Juni in Dresden?


  • Die Panama-Papiere sind eine CIA-Operation

    Dienstag, 5. April 2016 , von Freeman um 08:00

    Die vergangenen Tage habe ich damit verbracht, die Informationen aus den Panama-Papieren und was die Medien daraus machen genau zu studieren. Mein Fazit vorweg, dieses „Durchsickern“ an vertraulichen Informationen der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca an die Medien, genauer gesagt an die Sueddeutsche Zeitung, die von einem anonymen „Whistleblower“ stammen, betreffen hauptsächlich nur die deklarierten Feinde von Washington oder die Abhängigen und Werkzeuge des State Departments. Das alleine hat mein Misstrauen geweckt, was das Motiv hinter dieser Enthüllung ist und wer dahinter steckt.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Panama-Papiere sind eine CIA-Operation


  • Ein kurzer Gedanke über den Terror

    geschrieben am 19. September 2014 von Gastautor

    Von Dadalus Uggla
    10705348_10203809708857363_1128797168_nBild: Dadalus.tv

    Da regt sich das ganze Land über eine ‘Scharia-Polizei’ auf, die mit Gebetbüchern unterm Arm, Moslems und Deutsche ‘bekehren’ will oder macht sich über bärtige Salafisten lustig, die den Koran auf deutschen Straßen mittels Kaffee und Kuchen unter das Volk bringen wollen.
    Welch’ Frechheit in einer westlichen Demokratie? Nein, die Aufregung ist völlig berechtigt! Wer in Europa lebt, sollte auch die Gesetze und Regeln der jeweiligen Länder respektieren! Das gilt für die einheimische Bevölkerung genauso, wie für die immigrierten Zuwanderer oder Flüchtlinge aus der ganzen Welt. Keine Frage!
    Aber vielleicht bekommen wir durch die lustige Begebenheit der Wuppertaler Scharia-Komödianten jetzt einen ganz kleinen Eindruck davon, was es für eine kontinentale Region von Libyen bis nach Pakistan bedeuten muss, über mittlerweile Jahrzehnte hinweg von westlichen Invasoren nicht nur bekehrt sondern kontrolliert und regiert zu werden.
    Und das nicht mit Bibeln sondern mit Maschinenpistolen, Panzern, schwer bewaffneten Patrouillen in jeder Straße und Bomben, die per Drohne ins benachbarte Restaurant in Teheran, Bagdad oder Kandahar gelenkt werden und eben mal acht Frauen und siebzehn Kinder töten, weil irgendein ein Schreibtisch-Offizier in Langley dort gerade einen potentiellen ‘Terroristen’ ausgemacht haben will.
    Die Gier der westlichen Welt nach Rohstoffen hat Länder wie Libyen, (früher ein Land mit der geringsten Armut und Arbeitslosenquote und einem der besten Gesundheits-Sozial-und Bildungs-Systeme der Welt) in eine apokalyptische, brennende Steinwüste verwandelt, in der genauso wie im Iran, Irak, Afghanistan und etlichen anderen islamisch geprägten Ländern nur noch Anarchie und Chaos herrschen.
    Alles natürlich unter dem Vorwand, sogenannte Schurkenstaaten von ihren Tyrannen zu befreien oder wie im Irak, Herrscher über angebliche Massenvernichtungswaffen aus ihrem Amt zu vertreiben.
    Gar nicht zu sprechen vom Gazastreifen, dem seit Jahrzehnten mit fast zwei Millionen Menschen größten bewohnten Ghetto der Welt, das erst in jüngster Zeit im Zuge israelischer ‘Grenzverteidigung’ systematisch dem Boden gleich gemacht wurde, ohne dass die Bewohner überhaupt eine Möglichkeit der Flucht gehabt hätten. Nicht zu sprechen von Syrien, einem Land, in dem sich die größte Flüchtlingskatastrophe der Neuzeit anbahnt, die komischerweise niemanden in der westlichen Welt überhaupt interessiert.
    Selbstverständlich alles im Namen des Kampfes gegen den islamistischen Terror.

     

    Hier weiterlesen:  Ein kurzer Gedanke über den Terror


  • Flugzeugabsturz: ARD „MissInformation“ Atai spekuliert aus Moskau

    Funktionäre bzw. Medien des NATO-Einflußbereiches und natürlich die Putschisten in Kiew weisen die Schuld am Absturz der Zivilmaschine Rußland oder „pro-russischen Separatisten“ zu.

    Allen Grund ihr zu misstrauen: „MissInformation“ Golineh Atai

    Hier weiterlesen: Flugzeugabsturz: ARD „MissInformation“ Atai spekuliert aus Moskau


  • Hartz IV: Sanktionskämpfe versus Systemkritik

     geschrieben am 15. Juli 2014 von Joerg Wellbrock

    Von Jörg Wellbrock alias Tom W. Wolf

    In unserem heutigen Interview mit Norbert Wiersbin beschäftigen wir uns mit dem Thema Hartz IV. Wiersbin erläutert, wann und warum das System installiert wurde, berichtet über seine Erfahrungen als Fallmanager und erzählt, warum der Widerstand sich selber schwächt.

    Hartz IV – das ist für Wiersbin ein System, das die Menschenrechte und die Würde des Menschen mit Füßen tritt.

     

    Hier weiterlesen: Hartz IV: Sanktionskämpfe versus Systemkritik 


  • Kind in der Bombennacht in Gaza: “Wann gehen die israelischen Piloten schlafen?”

    Jubelnde Bundeskanzlerin im blutroten Jackett im Freudentaumel: Foto mit der deutschen Fussball-Mannschaft.

    Im krassen Gegensatz steht dazu die Presseerklärung der Regierung von Süd-Afrika

    Während die meisten Menschen auf der Welt dem Fussball-Fieber erlagen und Deutschland nach dem Sieg einen Freudentanz mit Parties und Feuerwerksraketen aufführte werden zur gleichen Zeit unschuldige Menschen durch Bombeneinschläge in Gaza unbeachtet hingerichtet. Es ist kein Geheimnis, dass die israelische Waffenlobby neue Waffen im realen Einsatz im Gazastreifen als Testobjekt erprobt um auf Messen und Promotion-Videos diese anzupreisen.

     

    Hier weiterlesen:Kind in der Bombennacht in Gaza: “Wann gehen die israelischen Piloten schlafen?”


  • Es darf geschossen werden

    Israel bombardiert Gaza: Bild, Welt und taz sind schon auf Kriegskurs –  

    Ein Kommentar von HANS BERGER, 16. Juli 2014 –

     

    Hier weiterlesen: Es darf geschossen werden


  • Alles richtig gemacht

    Trotz Programmbeschwerden und massenhaft kritischer Leserkommentare halten die Verantwortlichen bei NDR und ARD ihre Ukraineberichterstattung für wahrheitsgemäß und ausgewogen – 

    Von SABINE SCHIFFER, 14. Juli 2014 – 

     

    Hier weiterlesen: Alles richtig gemacht


  • Ein Bauernopfer

    Die Affäre um den BND-Mitarbeiter, der Dokumente an US-Geheimdienste weiterleitet, empört das politische Berlin. Der wirkliche Skandal liegt aber in der alltäglichen Zusammenarbeit von US-Diensten und BND –

    Von SEBASTIAN RANGE, 8. Juli 2014 –

     

    Hier weiterlesen –> Ein Bauernopfer


  • Irrungen, Wirrungen, Erbschaftssteuer

     

    geschrieben am 09. Juli 2014 von Jens Berger

    Gestern beschäftigte sich das Bundesverfassungsgericht mit der Erbschaftssteuer und prompt sorgen politische und publizistische Heckenschützer dafür, dass bloß niemand auf die Idee kommt, die 2.600 Milliarden Euro, die in diesem Jahrzehnt vererbt werden, adäquat zu besteuern. Ganz vorne dabei sind einmal mehr die Grünen, die mit einer seltsam anmutenden Auftragsstudie des DIW die Datenbasis zu verwässern versuchen und diese Studie dann auch noch komplett falsch interpretieren.

    Statistisch gesehen ist der typische Vertreter der deutschen Vermögenselite männlich, selbstständig, zwischen 66 und 70 Jahren alt, hat Abitur und lebt im Südwesten der Bundesrepublik. Entgegen landläufiger Vorstellungen hat er sein Vermögen nicht mit den eigenen Händen aufgebaut, sondern geerbt. In diesem Jahrzehnt werden voraussichtlich Vermögen im Wert von 2,6 Billionen Euro vererbt. […] Davon entfallen jedoch rund 550 Milliarden Euro auf nur 2 Prozent der besonders großen Erbschaften. […] Insgesamt werden in rund 350 000 Erbfällen Vermögen von mehr als einer Million Euro vererbt.

     

    Weiterlesen –> Irrungen, Wirrungen, Erbschaftssteuer